Google+ Followers

Mittwoch, 22. Dezember 2010

Frohe Weihnachten - mit Programmtipps

Weihnachten ist ja für uns Fernsehliebhaber ein ganz besonderes Fest. Wann kann man schon mal mit so gutem Gewissen tagelang Filme gucken und dabei Schokolade essen, ohne das es jemand merkwürdig findet? Ich starte Heiligabend um 10.40 Uhr mit dem Grüffelo, mache weiter um 14 Uhr im ZDF mit Michel in der Suppenschüssel, gehe über zu "Wild X-Mas" mit Ryan Reynolds um 17.10 Uhr auf RTL und schwenke dann um zu Pro Sieben, denn da werden ab 18.30 Uhr vier weihnachtliche Simpsons-Folgen gezeigt. Nach der Bescherung dürfen natürlich die Hoppenstedts nicht fehlen, die ab 22.35 Uhr im NDR ihr Atomkraftwerk aufbauen. Um Mitternacht sticht dann im BR die "Kaktusblüte" mit Walther Matthau und Ingrid Bergman.

Ausgeschlafen knacke ich am ersten Weihnachtsfeiertag ab 10.30 Uhr im Ersten "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel", bewundere ab 15 Uhr Rock Hudson auf ARTE in der Doku Schöner fremder Mann und lasse mit Gruppenbild mit Dame um 22.45 Uhr auf 3sat das Trash-Fernsehen links liegen. Und wieder schließe ich die Augen mit dem BR: "An einem Tag wie jeder andere" mit Humphrey Bogart startet ja auch erst um 23.20 Uhr.

Der zweite Weihnachtsfeiertag ist ein Sonntag und gehört damit natürlich dem Tatort: Diesmal führt uns Borowski und der vierte Mann tief in den Wald. Und im Ersten bleibe ich auch: Ab 23.25 Uhr wird dort Wong Kar-Wais My Blueberry Nights gegeben.

In diesem Sinne wünsche ich allen ein frohes Weihnachtsfest - und mögen die Augen nicht zu viereckig werden!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen