Google+ Followers

Dienstag, 8. März 2011

Taras Welten: Wer ist sie, und wenn ja, wie viele?

Skandal! Skandal! "United States of Tara" wurde mit Emmys und Golden Globes ausgezeichnet - und das Erste versendet die erste Staffel seit vergangener Woche schnöde im Freitagnachtprogramm um 2 Uhr! Zum Glück hat mein Liebster mitgedacht und den Festplattenrecorder programmiert - statt Blumen, sozusagen. Und so durfte ich gestern nachgelagert die großartige Toni Colette in ihrer Paraderolle bewundern, die ihr Diablo Cody auf den Leib geschrieben hat. Als Tara Gregson lebt sie mit Mann und zwei pubertierenden Kindern im täglichen Ausnahmezustand: Tara ist eine multiple Persönlichkeit und zaubert immer dann eine neue Figur aus dem tiefsten Inneren, wenn keiner damit gerechnet hat. Mal ist sie der promiskuitive Teenie namens "T", mal ein waffenverliebter White-Trash-Biker namens Buck, mal backt sie als perfektionistische Hausfrau Alice absurde Torten und wäscht der Tochter den Mund mit Seife aus, wenn die ein schmutziges Wort ausspricht. Die Gregsons versuchen, es mit Humor zu nehmen, was nicht immer glatt gelingt. Ist das zu schräg für frühere Sendezeiten? Warum hat man dann sogar Geld in die Hand genommen, um "Taras Welten" zu synchronisieren? Was im Übrigen nicht Not getan hätte, als OmU-Fassung wäre es sicher noch lustiger. Anyway: Wer Freitag nachts mal nicht schlafen kann - einschalten. Und alle anderen zeichnen es gefälligst auf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen