Google+ Followers

Dienstag, 23. August 2011

Danke, Loriot!

Loriot ist heute verstorben. Eine traurige Nachricht, die aber zugleich auch etwas Tröstliches mit sich bringt. Denn er ist nach einem langen Leben voller Ideen und Kreativität nicht etwa einer schweren Krankheit erlegen, sondern an Altersschwäche gestorben. Wann liest man das heutzutage schon mal in einer Todesnachricht? Das sanfte Entschlummern sei ihm gegönnt. Loriot hinterlässt ein reiches Erbe, das ihn unvergesslich macht. Sein minutiöses Timing, seine Beobachtungsgabe und seine sprachlichen Finessen werden wohl unerreicht bleiben. Und er hat etwas geschafft, das ihn noch mehr ehrt: Einen typisch deutschen Humor zu entwickeln, der sich über unsere "liebevollen Eigenheiten" lustig macht, ohne zu denunzieren. Ich ziehe den Hut, Vicco, und sage DANKE!

Und zum Abschied noch einmal ein Video mit seiner wohl kürzesten, aber nicht minder eindrucksvollen Sprechrolle als Funker: Bienenkorb.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen