Google+ Followers

Freitag, 3. Februar 2012

Danni Lowinski: Ohne Jingles die reine Freude

Heute nur ein kurzer Post mit einem Reminder: Am Montag startet die neue Danni Lowinski-Staffel. Freuen darf man sich auf Bastian Pastewka als Steuerberater, der wirklich keinen Spaß versteht - was umso komischer ist, als es eine Pastewka-Folge gab, in der er selbst mit der Steuer Probleme bekam. Erst versuchte er, Dutzende Bewirtungsquittungen über Dienstgespräche mit Michael Kessler bei einem Pinocchio-Eisbecher durchzuboxen, weitere Quittungen ließ er von seiner Nichte ausfüllen - mit absurden Konsequenzen. Auch vor Rollstuhl-Witzen haben die Danni-Lowinski-Autoren keine Angst, die Folge um den neuen Elektro-Rolli für Dannis Vater ist wirklich, wirklich gut. Ich habe sie im Rohschnitt gesehen und dabei ist mir aufgefallen, dass die Serie ohne Musikuntermalung noch viel besser wirkt. Erinnert ein wenig an britische Sozialkomödien. Also beim nächsten Mal gern weglassen, die Jingles.

P.S.: Apropos Pastweka: Auf seiner Facebook-Seite gibt er fast täglich einen Festplattenrecordertipp. Gute Idee!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen