Google+ Followers

Freitag, 12. Juli 2013

Girls auf ZDFneo: Occupy Synchro-Studios!

Herzlich willkommen an diesem Freitag. Heute mit: Zuckerbrot und Peitsche für ZDFneo. Fangen wir mit dem süßen Lob an: ZDFneo hat sie, die wirklich sehenswerten Serien. House of Lies, Mad Men, Misfits und am kommenden Wochenende endlich: Girls! Über die Einkaufspolitik kann man also wirklich nicht meckern. Es gibt sogar Annäherungsversuche an das Guckverhalten der Downloader und Streamer: Eventprogammierung heißt das Zauberwort, man zeigt alle Folgen am Stück statt jede Woche häppchenweise. Fehlt nur noch eins zum Glück: Weg mit der Synchro! Wir können Englisch, notfalls eben mit Untertiteln - und wir wollen den ganzen Witz! Gerade bei einer dialoglastigen Serie wie Girls ist Synchronisation eine besonders gemeine Art der Charme-Beschneidung. Was Hanna flapsig nebenbei dahin sagt, kann ihre deutsche Stimme nur nachspielen - und schon ist es nur noch halb so lässig. Aus dem gleichen Grund fand ich Woody Allen-Filme lange doof - ich kannte sie nur auf Deutsch. Die Originalfassungen liebe ich.

Es wird Zeit für eine Anti-Synchronisations-Bewegung: Fernsehdeutschland, beweg dich! Occupy Synchro-Studios! Und nebenbei bemerkt: Jeder finnische Busfahrer spricht besser Englisch als deutsche Akademiker. Von wegen tolles finnisches Bildungssystem. Die gucken einfach nur gute Serien, die nicht nach Hörspiel klingen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen