Google+ Followers

Freitag, 15. November 2013

Freitags-Flusen: Fernsehblog macht dicht, Tatortreiniger schrubbt weiter, Ghost spukt in Serie

War es der Bambi? Oder der Echo? Diese Preisverleihungen sind aber auch alle gleich, da blickt ja niemand mehr durch - schon gar nicht Helene Fischer. Und was war sonst los diese Woche?

+++
Wie mühsam sich Akteure wie Christian Kahrmann oder Nina Petri durchschlagen müssen, wenn sie gerade nicht drehen, zeigte die Doku "Gute Jahre, schlechte Jahre" aus der ZDF-Reihe 37°. Das Café "Kahrmanns Own" dürfte jetzt einige Gäste mehr zählen.

+++
Peer Schader macht Schluss mit seinem Fernsehblog, dass er zuletzt auf Ulmen.tv führte, nachdem faz.net ihn unverständlicherweise nicht mehr weiterbloggen ließ. Bleibt zu hoffen, an anderer Stelle mehr von ihm zu lesen.

+++
Weiter geht es indes für den "Tatortreiniger": Vier neue Folgen werden gedreht, Regie wie gehabt Arne Feldhuisen, Buch Mizzy Meyer. Ausgestrahlt wird bereits Anfang Januar - was für ein reizender Start ins neue Fernsehjahr!

+++
Die Schlacht ist eröffnet: Amazon setzt an, die Film- und Fernsehindustrie links zu überholen. Heute startet die erste eigene Serie, eine Polit-Comedy namens "Alpha House". Dass John Goodman eine Hauptrolle spielt, macht die Sache nicht weniger interessant. Als Nächstes wird "Betas" folgen, eine elfteilige Serie über vier Freunde im Silicon Valley. Autoren können ihre Ideen über die Plattform Amazon Studios pitchen.

+++
Paramount arbeitet offenbar an einer Neuauflage des Kinofilms "Ghost - Nachricht von Sam" (1990) als TV-Serie. Ob Demi Moore dafür wieder in die Latzhosen steigt, war nicht herauszubekommen.

Und damit: Ab ins Wochenende!
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen