Google+ Followers

Freitag, 22. November 2013

Freitags-Flusen: Waldi-Gate, Krimi-Schwemme und Neues von Pastewka

Da ist er wieder: der kleine, feine Rückblick aufs Fernsehgeschehen der Woche, höchst subjektiv von mir zusammengestellt.

+++

Waldemar Hartmann hat daneben gelangt! Als Telefonjoker behauptete er, Deutschland sei niemals Weltmeister im eigenen Land geworden. Hätte er mich mal gefragt. Das Endspiel fiel nämlich mit dem Tag meiner Taufe zusammen. Intensiver erinnern kann ich mich allerdings an eine Ausgabe "Zimmer frei!", in der ich als Studentin Ende der 90er Jahre einmal im Publikum saß. Hartmann gab dort eine derart armselige Vorstellung, dass am Ende rund zwei Drittel der Zuschauer eine rote Karte hochhielten Das bedeutete soviel wie: Lasst den nicht einziehen! Die Sendung wurde übrigens nie ausgestrahlt.

+++

Warum müssen Fernsehautoren in Deutschland so oft Krimis schreiben? André Georgi hat mit torrent darüber gesprochen und gibt interessante Einblicke.

+++

Die "Girls" kommen zurück: HBO hat die dritte Staffel für Januar 2014 angekündigt. Ob es Hannah dann besser gehen wird? Ich hoffe, dass zumindest das Trommelfell bis dahin wieder abgeheilt ist.

+++

Ich habe mir die ersten beiden Folgen der neuen Amazon-Serie "Alpha House" angesehen und finde: um mit HBO oder Netflix mithalten zu können, ist es noch ein langer Weg. John Goodman ist nicht so lustig, wie er sein könnte. Obwohl ich schon lachen musste, als er morgens unter der Dusche einfach ein Nickerchen hielt. Vielleicht muss man einfach stoisch weitergucken, und der Charme entfaltet sich erst später. Immerhin sind die ersten drei Folgen gratis.

+++

Es gibt wieder Licht am Ende des Comedy-Tunnels: Für Anfang 2014 sind neue Pastewka-Folgen angekündigt, ein Weihnachtsspecial wird Sat1 zuvor am 20. Dezember senden. Was der Sender sonst noch alles fürs kommende Jahr im Köcher hat, seht ihr hier.
.
Und damit: husch, husch, ins Wochenende!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen