Google+ Followers

Freitag, 7. Februar 2014

Freitags-Flusen: Fernsehen rettet Leben und das Intro des Jahres steht fest

Ein Hauch von Fernsehfrühling liegt in der Luft - neue Serien knospen und die Luft im Wohnzimmer riecht so frisch. Denkt euch diese Freitags-Flusen in zartem Grün!

***
Von den Kritikern hoch gelobt, von den Zuschauern verschmäht: Die neue Show von Michael J. Fox steht offenbar vor dem Aus. Fraglich, ob wir sie in Deutschland überhaupt je zu sehen bekommen - sehr schade.

***
Auch ein Quotenstiefkind: Die neue Serie "Schmitt - Chaos auf Rezept". Gegen GNTM tat sich der Serienneuling schwer, knapp über 2 Millionen schalteten ein.

***
Fernsehen kann Leben retten: Wie Stern-Online schreibt, hat ein Arzt einen Patienten geheilt, weil er sich an eine Folge Dr. House erinnerte. Und ich möchte ergänzen: Augen auf beim Hüftkopf-Kauf!

***
Hat jemand gestern "Secret State" auf ARTE gesehen? So richtig kam die Polit-Miniserie nicht aus den Hufen. Zuviel Strategie, zu wenig Emotion. Gewinner des Abends: Das Neo Magazin, das mit einer tollen ersten Ausgabe in die zweite Staffel startete. Man beachte das Intro mit jeder Menge Referenzen an Kill Bill, Clockwork Orange und Zurück in die Zukunft. Und einer Palina Rojinski als Königin der Ureinwanderer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen